Mann + Hummel - lückenlose Sicherheit von der Steuerung bis zum Antrieb

Der Filterexperte Mann + Hummel investiert in die Maschinensicherheit seiner Anlagen, um die Effizienz seiner Produktion deutlich zu erhöhen und die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Mit der durchgängigen Sicherheitsschulung des SIMATIC Spezialisten Grollmus wurden die relevanten Anlagenteile Steuerung, Kommunikation und Antrieb vollständig abgedeckt. Das Besondere der Schulung war, dass sowohl das Antriebskonzept „SINAMICS Safety Integrated“, als auch die fehlersichere Steuerung S7-300F sowie der sichere Datenaustausch über PROFIsafe trainiert wurde. „Wesentlich war mir, dass das Sicherheitsthema in allen Punkten lückenlos umgesetzt wird“, betonte Oliver Fuchs, Leiter der Instandhaltung Mann + Hummel. Diese Anforderungen in einer Schulung konnte nur Grollmus umsetzen.

Im Fokus des Trainings standen Projektierung, Programmierung, Inbetriebnahme, Diagnose und Fehlerbehebung von fehlersicheren Antriebssystemen. Vermittelt wurde sowohl die Erstellung von sicherheitsspezifischen Funktionen, als auch die Diagnose von Fehlern in Antriebssystemen. Ein weiteres Thema war der sichere Datenaustausch zwischen Antriebssystem und SIMATIC-Steuerung über das PROFIsafe-Telegramm.

Um auch die sicherheitsrechtlichen Regularien kennenzulernen, wurden die Prüfung und Abnahme von Funktionen sowie Dokumentationen aus rechtlicher Sicht in der Schulung beleuchtet. Das in der Weiterbildung erlangte Know-how wurde als Grundlage genutzt, um die Prozesse der Instandhaltung neu zu strukturieren. „Der Arbeitsalltag meines Teams hat sich vereinfacht. Der Trainer ist richtig gut, man merkt, dass er ein Spezialist ist und aus der Praxis kommt“, so Oliver Fuchs. Auch zukünftig wird Mann + Hummel mit Grollmus zusammenarbeiten – denn die Qualität der Schulungen überzeugt jedes Mal.

Qualitäts- und Entwicklungszentrum in Marklkofen – langjähriger Partner des Trainingsexperten

Mann + Hummel hat eine weltweit führende Rolle, wenn es um Filtrationslösungen geht. Die Firmengruppe ist Entwicklungspartner und Serienlieferant für die internationale Automobil- und Maschinenbauindustrie. Über 100 Millionen Produkte laufen im Jahr dort vom Band. Der Standort Marklkofen ist nicht nur das größte Werk der Mann + Hummel Gruppe, sondern auch Qualitäts- und Entwicklungszentrum. Sicherheit und Nachhaltigkeit sind entscheidende Voraussetzungen für den Unternehmenserfolg. Eine funktionierende Produktion mit der passenden Steuerungs- und Antriebstechnik ist für die Spezialisten in Marklkofen ein entscheidendes Kriterium um ihre Marktposition weiter auszubauen. 40 Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass die Anlagentechnik der Filterproduktion reibungslos funktioniert.

Antrieb SINAMICS S120 – Sicherheit für Mensch und Maschine

SINAMICS S120 ist innerhalb der SINAMICS-Antriebsfamilie das Antriebssystem für Motion Control Anwendungen. Es verfügt über ein großes Sicherheitspaket, das hilft, sowohl Mitarbeiter als auch Maschinen zu schützen. Dank kompletter Integration der Sicherheitsfunktionen in das Antriebssystem ist das äußerst effizient und wirtschaftlich. Darüber hinaus ist damit jede Maschine bei allen geforderten Betriebsbedingungen sicher und praktikabel bedienbar.

Herr Oliver Fuchs ist Leiter der Instandhaltung von Mann + Hummel. Wir fragen ihn nach seinen Erfahrungen mit der „SINAMICS Safety Integrated und fehlersichere S7-300“ Schulung.

Welche Produkte werden an Ihrem Standort produziert?

Wir produzieren Filter in jeder Größe für die unterschiedlichsten Industriesparten, hier in Marklkofen fast ausschließlich für die Automobilindustrie.

Für welche Anlagen ist Ihre Abteilung zuständig? Welche Funktion haben Ihre Anlagen?

Für alle Produktionsanlagen übernehmen wir hier am Standort die Instandhaltungsaufgaben. Von der Wartung, Optimierung bis hin zur Beschaffung von neuen Maschinen. In einer so genannten Linienstruktur setzt sich die Produktion aus drei Bereichen zusammen. Nach der Fertigung des Innenlebens erfolgt die Produktion der Außenhaut. Am dritten Band werden die Bauelemente zusammengesetzt, getestet und versendet.

Mit welcher Steuerung laufen Ihre Anlagen? Gibt es dort in nächster Zeit Veränderungen?

Es sind Siemens Anlagen im Einsatz. Zurzeit haben wir noch viele Maschinen mit der S7-300 und 400er Steuerung im Einsatz. Wir sind aber gerade kontinuierlich dabei unsere Anlagen auf Maschinen mit der 1500-er Steuerung und das TIA Portal umzurüsten. Das möchten wir durch Schulungen bei Grollmus unterstützen.

Wie ist Ihr Team aufgestellt und welche Aufgabenverteilung haben Ihre Mitarbeiter?

Etwa ein Drittel der Mitarbeiter sind Ingenieure, die für die Programmierung verantwortlich sind. Der andere Teil des Teams sind Techniker und Mitarbeiter im elektrischen Bereich. Sie sind für die Wartung, Inspektion, Instandsetzung und Beschaffung der Anlagen verantwortlich.

Wie sieht der Arbeitsalltag Ihres Personals in Bezug auf diese Anlagen aus? Welche Wartungs- und Programmierarbeiten fallen an. In welchem Zyklus?

Wir arbeiten im Vier-Schicht-Betrieb. 24 Stunden lang und sieben Tage die Woche. Der Techniker überwacht die Anlagen und ist für die schwierigeren Aufgaben verantwortlich. Er nimmt auch die größeren Optimierungen bei den Maschinen vor. Der jeweilige Elektriker sorgt für einen reibungslosen Produktionsablauf und beseitigt zeitnah Störungen. Dieser ist zudem für kleinere Erweiterungen verantwortlich. Die Anlagen laufen zentral über ein Computersystem und werden mit der Software von SAP gesteuert.

Ein regelmäßiges monatliches Wartungsintervall sorgt für Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer der Maschinen. Jährlich erfolgt dann die große Anlagenkontrolle und Überprüfung.

Welche Aspekte waren Ihnen für eine SINAMICS Safety Integreated Schulung wichtig?

Wesentlich war mir, dass das Sicherheitsthema in allen Punkten lückenlos umgesetzt wird. Insbesondere war es wichtig, die Mitarbeiter für dieses Thema zu sensibilisieren und so zu schulen, dass diese fundiert damit umgehen können. Interne Prozesse sollten überprüft und gegebenenfalls neu aufgesetzt werden. Die rechtliche Absicherung und die damit verbundene Protokollierung und Abnahmedokumentation waren hier zusätzlich entscheidende Punkte.

Wie sind Sie auf den Weiterbildungsspezialisten Grollmus aufmerksam geworden?

Vor drei Jahren gab es eine telefonische Anfrage von der Firma Grollmus. Das Unternehmen machte einen professionellen Eindruck. Nach der ersten erfolgreichen Schulung haben wir uns entschieden mit Grollmus weiter zusammenzuarbeiten.

Warum fiel Ihre Wahl auf Grollmus?

Besonders wichtig war uns eine Inhouse Schulung. Die Konditionen von Grollmus waren optimal. Gut fanden wir die flexible Anpassung unserer Bedürfnisse an die Schulung. Die Qualität der Schulungen überzeugt uns immer wieder.

Welche Mitarbeiter und aus welchen Bereichen wurden geschult? Waren die Grundlagen bei allen gleich?

Instandhalter, Techniker und Ingenieure. Die Anwendungen und Vorkenntnisse waren unterschiedlich, da jeder Mitarbeiter mit anderen Anlagen beschäftigt ist und sich dort mehr oder weniger spezialisiert. Die Auffrischung der Kenntnisse war auch für diejenigen, die bereits Vorwissen hatten, wertvoll. In der täglichen Anwendung schleichen sich schon mal Fehler ein, die jetzt nicht mehr vorkommen.

Welche Erwartungen hatten Sie und Ihre Mitarbeiter an die SINAMICS Schulung? Sind diese erfüllt worden?

Voll und ganz. Da hier auch privatrechtliche Konsequenzen ein Thema sind, war es mir besonders wichtig, entsprechende Sicherheitsregularien zu entwickeln. Bei den Mitarbeitern muss jeder Handgriff sitzen, sie m üssen etwas von der Materie verstehen.

Der Trainer von Grollmus hat die Sachkenntnisse umfassend vermittelt. Das Thema Prüfung und Abnahme der Funktionen und Dokumentationen hat er als zusätzlichen Punkt während der Schulung mit aufgenommen. Nach der Schulung haben wir unsere internen Prozesse umgestaltet und optimiert.

Welche Punkte innerhalb der Schulung haben Ihnen besonders gefallen und wodurch zeichnet sich eine Weiterbildung bei Grollmus aus?

Der Trainer ist richtig gut, man merkte, dass er ein Spezialist ist und aus der Praxis kommt. Die Schulungsunterlagen und Teststände sind meiner Ansicht nach perfekt. Die Anpassung an unsere Bedürfnisse auch innerhalb der Schulung hat mir besonders zugesagt. Wir haben neue Impulse bekommen und unsere internen Prozesse überdacht.

Welche Rückmeldungen haben die Teilnehmer bezüglich der Schulung gegeben?

Die Mitarbeiter haben mir ohne Nachfrage sofort positives Feedback gegeben. Das Bewusstsein hat sich verändert. „Da sind viele Dinge, die jetzt effizienter und besser laufen“ – das war die allgemeine Aussage des Teams.

Was hat sich nach der Schulung bei der täglichen Arbeit Ihrer Mitarbeiter geändert?

Einiges. Wir werden innerhalb unseres Unternehmens einen neuen Prozess definieren. Das Sicherheitsempfinden hat sich bei allen Mitarbeitern stark verändert. Die Schulung hat uns gezeigt, dass wir umdenken müssen. Durch das vermittelte Wissen können wir einiges besser umsetzen.

Welches Feedback bezüglich unserer Schulung mit Hinblick auf die Praxistauglichkeit haben Sie zwischenzeitlich von Ihren Service-Technikern bekommen?

Der Arbeitsalltag meines Teams hat sich vereinfacht. Durch die Sachkenntnis sparen wir Zeit. Das Gelernte konnten sie sofort umsetzen und fühlen sich sicherer bei der Durchführung Ihrer täglichen Aufgaben.

Sind weitere Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich SIMATIC geplant?

Ja, wieder mit Grollmus. Wir werden weitere Mitarbeiter im Bereich SINAMICS S120 mit fehlersicherer S7-300 schulen. Da wir in nächster Zeit immer mehr neue Maschinen mit der 1500er Steuerung anschaffen, steht auch ein Umsteigerkurs SIMATIC S7-1500 und TIA Portal von Grollmus bei uns an.

Würden Sie Grollmus-Schulungen weiterempfehlen?

Unbedingt. Wir haben schon mehrfach Schulungen bei Grollmus gebucht und werden dies auch in Zukunft tun. Die Qualität überzeugt uns immer wieder. Der Trainer geht flexibel auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ein. Ein Punkt der für mich entscheidend ist.

Vielen Dank Herr Fuchs dürfen wir Sie um ein kurzes Statement zum Abschluss bitten?

Gerne. Mann + Hummel geht keine Kompromisse ein, wenn es um Qualität und Kompetenz geht.

Vor allem das Gesamtpaket hat uns überzeugt. Der Trainer geht spontan auch auf individuelle Wünsche ein. Grollmus ist unser strategischer Schulungspartner auf den man sich verlassen kann.

 

 

Filterproduktion mit SIMATIC S7
Werk in Marklkofen
Sinamics S120 im Einsatz
Info Material

Info Material

Anfordern
Kontakt

Kontakt

Aufnehmen
Anmeldung

Anmeldung

Durchführen